Meisterschaften

1974 organisierten Goldwäscher in Tankavaara in finnisch Lappland den ersten Goldwaschwettbewerb. Drei Jahre später führten sie den Wettkampf als Weltmeisterschaft durch, die nun jährlich stattfindet. Die erste Weltmeisterschaft ausserhalb Finnlands fand 1982 im österreichischen Heiligenblut am Grossglockner statt. Seit 1984 werden auch Europameisterschaften ausgetragen. Für die erste Schweizermeisterschaft gründeten Goldwäscher die Schweizerische Goldwäschervereinigung. 1989 fand die erste nationale Meisterschaft in Hergiswil am Napf statt; 1993 in Willisau die Weltmeisterschaft und 2016 in Burgdorf die Europameisterschaft.